Finanzierungsquellen

Das Mur – Infrastrukturentwicklungsinstitut (MiRi) wurde am 2. August 2018 mit einem Gründungskapital von 12.000 Euro gegründet.

Der Mitgliedsbeitrag der Institutsmitglieder ist die grundlegende finanzielle Quelle für die Tätigkeit des Instituts. MiRi wird gleichzeitig die Suche koordinieren nach EU-Mittel:

  • für den Bau von Mur-Brücke an der Grenze zwischen Slowenien und Österreich;
  • für den Bau von Fernradwegen auf bestehenden und neuen Strecken in den Flussregionen Mur-Drau; und
  • für den Wiederaufbau bestehender- und den Bau neuer Eisenbahnstrecken in der Mur und der Drau Regionen.

Unterstützung MiRi ist möglich, nicht nur durch: MiRi-Mitgliedschaft durch Unterzeichnung der Beitrittserklärung für juristische Personen oder durch Beitritt ins MiRiKlub für Einzelpersonen; sondern auch durch:

  • Spenden von Unternehmen und anderen Organisationen;
  • Zuschüsse für die Entwicklung und Erforschung von Institutionen auf nationaler, regionaler und lokaler Ebene;
  • Austausch von Mitgliedschaft, Dienstleistungen und Unterstützungsschreiben mit anderen relevanten Institutionen und Organisationen.

Für Wiedereröffnung der grenzüberschreitenden multifunktionalen Mur-Brücke, für Wiedereröffnung inter-regionaler Mur- und Drau-Bahnlinien und um Radfernwege entlang dieser Linien in den Mur- und Drau-Regionen in vier Ländern zu konstruieren.

Die MiRi-Initiative richtet sich an alle, die täglich, wöchentlich und gelegentlich nicht nur in und aus, aus den vier Nachbarländern den Mur- und Drau-Regionen und EU Nachbarländern – aus Slowenien, Österreich, Kroatien und Ungarn – kommen und gehen, sondern auch an alle aus der Mitteleuropäischen Regionen und darüber hinaus. Wir laden Sie ein, die Initiative zu unterstützen, indem Sie sich noch heute dem Bronze, Silber, Gold oder VIP MiRiklub anschließen. Jedes Mitglied und jeder Euro zählt. Je mehr von uns da sein werden, desto stärker werden wir sein.


MiRi > Über MiRi > Finanzierungsquellen